Archiv

2009-2021

zurück zur Senkrechtstarter & Hörkrampf-Homepage

Folgende Themen gab es in den vergangenen Sendungen:

 

Aus der Sendung vom 03.01.2021 die
Hörkrampf-Albumcharts 2020:

Platz Band/Interpret Album Song(s)
12 Mathea M Wollt dir nur sagen
11 Sophie Hunger Halluzinationen Everything is good
10 Margo Price Thats how rumors… 1. Thats how rumors get started
2. Letting me down
9 The girl + the ghost Motion Studies 1. A little longer
2. Hunter
8 RVG Feral 1. Alexandra
2. Asteroid
7 Soeckers Kopfkarussel 1. Kopfkarussel
2. Gute alte Zeit
6 Di-rect Wild hearts 1. Soldier on
2. Wild hearts
5 Kommando Elefant Seltene Elemente 1. Seltene Elemente
2. Facetten
4 Janice Prix Waking 1. Waking
2. Five
3 Oxen Buy a dog 1. Indie dreams
2. Flaws
3. Buy a dog
2 Big Fox See how the light falls 1. The fight
2. Beast
3. Sad eyes
1 Nick Cave Idiot prayer 1. Idiot prayer
2. Jubilee Street
3. Black hair

Singles des Jahres 2020:
Fearless Moods - "Crawling"

Video des Jahres 2020:
Fearless Moods - "Crawling"

Konzerte des Jahres 2020:
aus den bekannten Gründen keins..

 

 

Aus der Sendung vom 05.01.2020 die
Hörkrampf-Albumcharts 2019:

Platz Band/Interpret Album Song(s)
15 Alex Mofa Gang Ende Offen Hinter den Fassaden
14 Seed To Tree Proportions Lack of Proportion
13 Hollow Hearts Peter Now all is said and done
12 Patrick Krief Dovetale Daydream Lover
11 Audiolaw There are millions I told you B 4
10 Auletta Auletta Winter in Berlin
9 Suzan Köchers Suprafon Suprafon Poisenes Ivy
8 I'am Not A Blonde Under the rug Not that girl
7 Neov Volant Lost in Time
6 Ove Abruzzo Fahrrad in der Nacht
5 Henning Wehland Gesetz der Toleranz Lass das Licht an, wenn du gehst
4 Drebe Der Mond ist ausgefallen Der Mond ist ausgefallen
3 Niels Frevert Putzlicht 1. Immer noch die Musik
2. Leguane
3. Putzlicht
2 Nick Cave Ghosteen 1. Spinning song
2. Waiting for you
3. Galleon ship
1 Gabriel Olafs Absent minded 1. Absent minded
2. Droplets
3. Cyclist waltz
4. Loa
5. Another fall another spring

Singles des Jahres 2019:
TBA, Sandra Rickel WF - "Secret"

Konzert des Jahres International 2019:
Many Voices Speak (SWE) - Hamburg/Hebebühne

Konzert des Jahres National 2019:
Indiegos (Sisiphean Task) - Elmwarte/20 Jahre

 

Hörkrampf
So., 22.12.2019
21.00 - 23.00 Uhr
Alex Mofa Gang - Special mit Interview

Alex Mofa Gang In diesem Special haben wir Euch einen der aktuell interessantesten Vertreter deutschsprachigen Power-Rocks vorgestellt: Die Rede ist von der "Alex Mofa Gang" aus Berlin. Ihre Wurzeln hat die Band im Punkrock, das hört man immer wieder ganz deutlich. Aber sie können auch anders, wie sie auch in diesem Jahr auf ihrem mittlerweile dritten Album wieder bewiesen haben. Irgendwo zwischen Punkrock, Pop und Garagenrock erzählen sie auf diesem Album die Geschichte von "Alex Mofa" weiter. Den Anfang machte im Jahr 2016 das Album "Die Reise zum Mittelmaß der Erde", gefolgt vom Album "Perspektiven" im Jahr 2017 und nun brachten sie mit "Ende offen" eine Trilogie zum Abschluß. Aber ist das möglicherweise auch das Ende der Band und der Erlebnisse von "Alex Mofa"? Diese Frage haben uns Gitarrist und Sänger Sascha und Schlagzeuger Michi im Interview beantwortet. Sie haben sich Zeit genommen und mit uns auch über viele andere Dinge gesprochen. So beschreiben sie uns, wie die Gang-Mitglieder am Anfang zusammengefunden haben, wie die Idee zur Saga um "Alex Mofa"
entstanden ist und wie seine Lebenserfahrungen in Lieder umgesetzt werden. Und die können sich hören lassen! So berichteten sie uns, was hinter dem Stück "Unser Haus" steckt, wer der Soziopath im gleichnamigen Lied ist und wie sie zu Robotern stehen, die auf gleich zwei Alben eine Rolle spielen. "Alex Mofa" sammelt nicht nur gute Erfahrungen, hadert mit sich selbst und lernt Ludger kennen. All das und noch viele Lieder mehr gab es heute im Hörkrampf zu hören. Das Konzept der Band klingt nicht nur nach einer Verbindung von Musik und Literatur, sondern es gibt auch literarische Pläne, wie uns Sascha verraten hat. So kurz vor Weihnachten in diesem Jahr erzählten sie uns, wie die Festtage für die "Alex Mofa Gang" aussehen und welche Pläne es bereits für das neue Jahr gibt. Ein Highlight der Sendung war mit Sicherheit auch die Präsentation der gemeinsamen Aufnahme mit Sebastian von der Band Madsen, die als Unterstützungs-Platte für "Pro Asyl" während der Herbsttournee 2019 Alex Mofa Gang
rausgebracht wurde. Wir haben euch natürlich beide Seiten des Vinyls vorgestellt! Dies und vieles mehr war am 22. Dezember ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang auf Eurem Lieblingssender zur hören. Unser Tipp: Wenn ihr Gelegenheit habt, eines der Konzerte im kommenden Jahr zu besuchen, dann hört euch die "Alex Mofa Gang" an, ihr werdet es nicht bereuen!

Playlist vom 22.12.2019
1. Stunde
InterpretTitel
Alex Mofa Gang - Special mit Interview
Louder Than WolvesPace
FinderHerzstück
Alex Mofa GangNimm die Beine in die Hand
Alex Mofa GangErstmal für immer
Alex Mofa GangViel zu viel
Alex Mofa GangEnde offen
Alex Mofa GangUnser Haus
Alex Mofa GangKein Wort
Alex Mofa GangKleine Schwester Größenwahn
Alex Mofa GangBleibst Du
Alex Mofa GangGardinengespräche (fade out)
2. Stunde
Alex Mofa GangAlles wie es war
Alex Mofa GangMehr! Mehr! Mehr!
Alex Mofa GangRoboter
Alex Mofa GangAlles robotisiert
Alex Mofa GangSoziopath
Alex Mofa GangEs ist vorbei
Alex Mofa GangNacht aus Gold
Alex Mofa GangMensch, Ludger!
Alex Mofa GangTreibholz
Alex Mofa GangEndboss
Alex Mofa GangDüsenjäger (Feat. Sebastian Madsen)
Alex Mofa GangParis Berlin Schwerin
Alex Mofa GangNimm Deine Lügen (fade out)

 


Hörkrampf
So., 20.01.2019
21.00 - 23.00 Uhr
Mudhoney - Special mit Interview

Fischer-Z Das Jahr ist noch jung, aber die erste Sensation war schon perfekt: Mudhoney haben Radio Okerwelle ein Interview gegeben! Deshalb überraschten Euch Andreas und Peter gleich zum Jahresanfang mit einem zweistündigen Special über die Punk-Rock-Legende aus Seattle im Hörkrampf. Ende letzten Jahres waren Mudhoney auf einer kleinen Europatournee, um ihr neues Album "Digital Garbage" vorzustellen, und haben auch ein paar Konzerte in Deutschland gespielt. Bei dieser Gelegenheit hat sich Peter mit dem Sänger Mark Arm (l.) und dem Gitarristen Steve Turner (3.v.l.) in Köln unterhalten.
Die beiden ließen in der Sendung die Anfangsjahre der Band Revue passieren, erzählten von ihren musikalischen Inspirationsquellen, ihrem ersten Bandprojekt "Mr. Epp and the Calculations" und den Seitenprojekten der Musiker.
Dazu zählt z.B. auch die Band "Green River", die einen gewissen Bekanntheitsgrad aufbauen konnte. Von "Green River" erschien am 25. Januar 2019 eine erweiterte und remasterte Wiederveröffentlichung der ersten EP "Dry As A Bone" und der ersten LP "Rehab Doll" aus den späten 80er Jahren. In der Sendung spielten wir Stücke davon und die Musiker haben uns verraten, wie es dazu kam, die Alben neu aufzulegen.
Mudhoney wird immer auch als eine Vorreiterband des Grunge bezeichnet, waren eng mit Kurt Cobain und Nirvana befreundet und eine der ersten Bands, die beim Indie-Label "Sub Pop" untergekommen sind. Deshalb erzählten uns Mark und Steve in der Sendung ihre Ansichten zum Thema Grunge, haben uns berichtet, was sie antreibt, bis heute Musik zu machen, und klärten uns auf, wie es zu dem Bandnamen kam, der an einen Russ-Meyer-Film angelehnt ist. Daneben gab es natürlich viel Musik von "Mudhoney" zu hören - neue Stücke, in denen sie z.B. wie in dem Lied "Kill yourself live" Kritik an modernen sozialen Medien üben, und alte Stücke wie das Lied "Revolution", das eine ganz merkwürdige Entstehungsgeschichte hat, die sie uns in der Sendung erzählt haben.

Playlist vom 20.01.2019
1. Stunde
InterpretTitel
Mudhoney - Special mit Interview
Alien Sex FiendShit's coming down
MudhoneyTouch me I'm sick
MudhoneyGood enough
Mr. Epp and the CalculationsNo rights
MudhoneyNerv Attack
The Thrown UpsPatty has a problem
Steve Turner And His Bad IdeasZero on the scale
Green RiverPCC
Green RiverTake a dive
MudhoneyI like it small
MudhoneyF.D.K.
2. Stunde
MudhoneyThe straight life
MudhoneyTake it like a man
MudhoneyKill yourself (Live)
MudhoneyRevolution
MudhoneyMessiah's lament
MudhoneyThis gift
MudhoneyYou stupid asshole
MudhoneyWhat moves the heart
MudhoneyHey Neanderfuck
MudhoneySing this song of joy (fade out)

 

Aus der Sendung vom 06.01.2019 die
Hörkrampf-Albumcharts 2018:

Platz Band/Interpret Album Song(s)
14 Viech Heute Nacht nach Budapest Ich habe viele Fehler gemacht
13 RVG A Quality of mercy A Quality of mercy
12 Schattenmann Licht an Brennendes Eis
11 The Town Heroes Everything... Everything
10 Christina Martin Impossible to hold Impossible to hold
9 Avec Heaven / Hell Underwater
8 Lynn Koch Emmery Waves / Boys You and I
7 EUT Fool for the vibes Sour times
6 Please Madame Young understanding For the better
5 Editors Violence Cold
4 Hey Elbow Co Co Co Quest
3 Cub And Wolf How to keep caring Elvis
2 Me + Marie Double purpose 1. Sad song to dance
2. Double purpose
1 Many Voices Speak Tank Town 1. Tank Town
2. I saw you
3. Bony shelter

Singles des Jahres 2017:
Part Time Friends - "Ghost away"

Konzert des Jahres International 2018:
Nick Cave And The Bad Seeds - Berlin Waldbühne

Konzert des Jahres National 2018:
Celler Rocktail The Mix - Celle CD Kaserne

 

Das letzte Special:

Hörkrampf
So., 04.03.2018
21.00 - 23.00 Uhr
Fischer-Z - Special mit Interview

Fischer-Z Das erste Special im neuen Jahr und gleich wieder eine legendäre Band der 80er Jahre: "Fischer-Z" sind unser Thema! Der Kopf der Band, John Watts, hat Radio Okerwelle im Oktober letzten Jahres ein Interview gegeben, das Andreas und Peter euch mit viel Musik der britischen Band vorgestellt haben. John Watts kann auf eine sehr lange Musikkarriere zurückblicken. Mittlerweile sind von ihm 20 Alben erschienen und mit mehr als zwei Millionen verkauften Alben in ganz Europa gehören er und "Fischer-Z" zu den erfolgreicheren Künstlern, die es aus der Zeit Ende der 70er Jahre noch immer gibt. Sie stehen bis heute auf der Bühne, geben Konzerte und die Fans sind begeistert. John Watts hat mit etlichen Künstlern wie Peter Gabriel, The Police, den Dire Straits und Bob Marley auf der Bühne gestanden und darüber wird er heute in der Sendung berichten. Gleich die ersten drei Alben der Band, "Wordsalad", "Going Deaf For a Living"
und "Red Skies Over Paradise", waren erfolgreich und wurden zu legendären Platten der 80er Jahre. In vielen seiner Lieder wird John Watts politisch und das ist er bis heute geblieben. So erzählte er uns im Interview auch seine Ansicht zum Brexit und was dafür der Auslöser war, berichtete uns, wer seiner Meinung nach das größte Übel der Welt ist und wie er zu Bob Dylan als Literaturnobelpreisträger steht. Er selbst bezeichnet sich selbst eher als einen Autor und nicht als Musiker, wie er uns erzählt hat. So schreibt er z.B. auch für politische Magazine. Ob er dort jedoch seine drastische Meinung zu Donald Trump veröffentlicht, ist fraglich - im Hörkrampf konnte man sie hören! Natürlich haben wir viel Musik von "Fischer-Z" mit allen alten Klassikern wie "Room Service", "So long", "Marliese", "The Worker", "Pretty Paracetamol", "Remember Russia" und "Berlin" gespielt und zu vielen dieser Lieder erzählte er uns ein paar Hintergründe. Er verriet uns z.B., was ihn an Berlin so besonders reizt und wer "Marliese" wirklich war. Natürlich kam auch das letzte Album von "Fischer-Z", "Building Bridges" aus dem Jahr 2017, nicht zu kurz.

Um einen Eindruck von "Building Bridges" zu bekommen kann man sich das folgende Video des Songs "So close" anschauen, über das John Watts auch in der Sendung etwas erzählt hat. Hier der Link.

Playlist vom 04.03.2018
1. Stunde
InterpretTitel
Fischer-Z - Special mit Interview
Wolfgang MüllerIn meinen Träumen
ProtomatyrAin't so simple
Brigitte HandleyIdentity
Fischer-ZRoom Service
Fischer-ZGoing Deaf For A Living
Fischer-ZSo Long
Fischer-ZUmberella
Fischer-ZCaruso
Fischer-ZMarliese
Fischer-ZSo Close
Fischer-ZBattalions Of Strangers (fade out)
2. Stunde
Fischer-ZThe Worker
Fischer-ZKitten Curry
Fischer-ZWax Dolls (Live)
Fischer-ZDamascus Disco
Fischer-ZEasy Money
Fischer-ZPretty Paracetamol
Fischer-ZInvite Me To Your Party
Fischer-ZRemember Russia
Fischer-ZBerlin
Fischer-ZSo Close (Video Version 2017)
Fischer-ZWild Wild Wild (fade out)

 

Aus der Sendung vom 07.01.2018 die
Hörkrampf-Albumcharts 2017:

Platz Band/Interpret Album Song(s)
14 Matija Are We An Electric Generation... 5th Avenue
13 The Rumor Said Fire Crush Out Of The Way
12 Kim Janssen Cousins Night Heron
11 Mt. Wolf Aetherlight Heavenbound
10 Gothic Tropic Fast Or Feast Stronger
9 Mise En Scene Still Life On Fire I Am OK
8 Heimatt The Greatest Story Beneath The Surface
7 The Amazons The Amazons Stay With Me
6 Eamonn Dowd Dig Into Nowhere Late In The Game
5 Bush Black And White Rainbows 1. Mad Love
2. People At War
4 First Breath After Coma Drifter 1. Salty Eyes
2. Gold Morning Day
3 The Wooden Sky Swimming In Strange Waters 1. Swimming In Strange Waters
2. Life Is Pain, Pain Is Beauty
3. Deadhorses Creek
2 Too Tangled Revel Revel 1. Neon
2. Wavesong
3. Mexican Drugs
1 The Jesus And Mary Chain Damage And Joy 1. Amputation
2. The Two Of Us
3. Presidici

Singles des Jahres 2017:
The Pains Of Being Pure At Heart - "When I Dance With You"

 

Hörkrampf
So., 06.08.2017
21.00 - 23.00 Uhr
Killing Joke - Special mit Interview

Killing Joke Im August-Special haben euch Andreas und Peter wieder mal eine legendäre Band der 80er Jahre vorgestellt: "Killing Joke" waren das Thema. Ende 2016 waren die britischen Musiker in Deutschland auf Tournee und wir konnten mit Sänger Jaz Coleman (2.v.l.) in Köln ein bemerkenswertes Interview führen. Wer, wie die beiden Moderatoren, in den 80er Jahre aufgewachsen ist und auf Independent-Musik stand, der kam an "Killing Joke" nicht vorbei. Treibender, eher düsterer Dark-Pop-Rock und ein unverwechselbarer Gesang, absolut tanzbar und inhaltlich mit Aussage: Das sind "Killing Joke". Sie waren schon immer und sind immer noch eine rebellische, an aktuellen Entwicklungen in Politik und Gesellschaft interessierte Band, das hat man im Gespräch gemerkt. Und so haben wir von Jaz Coleman auch mehr
über seine Einschätzung der Sanktionen gegen Russland und die Besetzung der Halbinsel Krim erfahren, seine Meinung zu Edward Snowden und zu aktuellen, eher nationalistischen Tendenzen in einigen Staaten kennengelernt und Jaz sprach Möglichkeiten an, was Musik in diesem Zusammenhang machen kann. Er gab uns eine besonders nachdenkliche Antwort auf die Frage, was er denn am meisten aus den 80er Jahren vermissen würde. Im Interview erklärte der Sänger von "Killing Joke" uns, warum er ein "Anti-Hero" ist und erläuterte uns, wofür "Killing Joke" eigentlich steht. Er hat uns auch verraten, welches Stück "Nirvana" von "Killing Joke" geklaut haben. Natürlich haben wir auch einiges über die Bandgeschichte erfahren und bei der Rückschau auf mittlerweile 15 Studioalben kamen wir auch nicht an den Hits der Band wie "Love Like Blood", "Eighties" oder "Kings and Queens" vorbei (siehe Playlist...). Neben viel Musik und einem tollen Interview haben wir auch eher unbekannte, außergewöhnliche Aufnahmen von "Killing Joke" gespielt, so z.B. die erste Single, eine Liveaufnahme und eine rare Maxi-Single!

Wer sich einen kleinen Eindruck verschaffen möchte, der kann sich unter dem folgenden Link eines der besten, neueren Stücke der Briten anhören: "Euphoria"

Playlist vom 06.08.2017
1. Stunde
InterpretTitel
Killing Joke - Special mit Interview
Killing JokeEuphoria
Killing JokeKings and Queens
Killing JokeDelete
Killing JokeLove Like Blood
Killing JokeNervous System
Killing JokePsyche (Live)
Killing JokeSanity
Killing JokeNight Time (fade out)
2. Stunde
Killing JokeFollow the Leader
Killing JokeDemocracy
Killing JokeEuropean Super State
Killing JokeNew Cold War
Killing JokeIn Excelsis
Killing JokeRequiem (Maxi Single)
Killing JokeEighties
Killing JokeAutonomous Zone (fade out)

 

Hörkrampf
So., 19.02.2017
21.00 - 23.00 Uhr
Dinosaur Jr. - Special mit Interview

Dinosaur Jr. Im Februar konnten wir euch ein ganz besonderes Special präsentieren, denn wir haben echte Musik-Legenden getroffen! Anfang November 2016 waren die amerikanischen Vorreiter des Alternative-Rock "Dinosaur Jr." in Europa auf Tournee, um ihr neues Album "Give a glimpse of what yer not" live vorzustellen. Bei dieser Gelegenheit haben wir uns für den Hörkrampf mit Bassist Lou Barlow (l.) und Schlagzeuger Murph (r.) getroffen, die sich viel Zeit genommen und unsere vielen Fragen beantwortet haben. Die Band existiert seit Anfang der 80er Jahre und gilt zurecht als höchst einflussreiche Größe der Independent-Musikszene bis in die heutige Zeit. Das Trio wird von Sänger J. Mascis komplettiert, mit dem eine Zusammenarbeit nicht immer ganz einfach ist, wie die Musiker heute in der Sendung erzählen werden. Nicht umsonst sind zuerst Lou Barlow und später auch Murph aus der Band ausgestiegen. Seit 2005 spielen "Dinosaur Jr." nun wieder in Originalbesetzung und die Musiker berichteten
im Hörkrampf-Special, wie es zu dieser Entwicklung kam. Lou und Murph erzählten uns Details über die damalige Bandgründung und die Wiedervereinigung, berichteten, wie es war, als Nirvana einst als Vorband für "Dinosaur Jr." unterwegs war, wie seit jeher die Songs der Band entstehen und was gutes Songwriting ausmacht. Murph sprach über seine Zeit bei den "Lemonheads" und Lou äußerte sich zu seinem Seitenprojekt "Sebadoh". Neben vielen weiteren Statements der beiden haben wir natürlich echte Klassiker von "Dinosaur Jr." gespielt, aber auch das letzte, mittlerweile 17. Studioalbum der Band kam nicht zu kurz (siehe Playlist). Die Devise lautete also: Radio anmachen und die Lautstärke aufdrehen, wenn es heute wieder heißt: "Herzlich willkommen im Hörkrampf-Special!"

Playlist vom 19.02.2017
1. Stunde
InterpretTitel
Dinosaur Jr. - Special mit Interview
Jennifer RostockUns gehört die Nacht
Dinosaur Jr.I walk for miles
Dinosaur Jr.Freak Scene
Dinosaur Jr.Let it ride
Dinosaur Jr.I don't think
Dinosaur Jr.Going down
NirvanaLithium
Dinosaur Jr.Show me the way
Dinosaur Jr.Repulsion
2. Stunde
SebadohOxygen
The LemonheadsSomething missing
Dinosaur Jr.Good to know
Dinosaur Jr.Just like heaven
Dinosaur Jr.Feel the pain
Dinosaur Jr.Start chopping
Dinosaur Jr.The Wagon
Dinosaur Jr.Tiny (fade out)

 

Aus der Sendung vom 08.01.2017 die
Hörkrampf-Albumcharts 2016:

Platz Band/Interpret Album Song(s)
15 Der Fall Böse Phoenix Baby Alles ok
14 Phillip Boa Blank Expression This pain
13 Bosse Engtanz Mordor
12 Sauropod Roring at the storm Sunny day
11 Christina Stürmer Seite an Seite Tanzen
10 Slow Show Dream Darling Ordinary Lives
9 Wire Nocturnal Koreans Nocturnal Koreans
8 Tinpan Orange Love is a dog Lucky one
7 Las Kellies Friends & Lovers Sun goes down
6 Wedding Present Going, going Bells
5 Von wegen Lisbeth Grande Bitch
4 Nick Cave Skeleton tree Skeleton tree
3 Ida Gard Womb 1. On the floor
2. Oh spider
2 Sivert Hoyem Lioness 1. Void
2. Oh spider
1 Francis Marathon 1. Bridges
2. Horses
3. Turning a hand
4. Eva

Singles des Jahres 2016:
Marcel Brell - "Steine"
AnnenMayKantereit - "Barfuss am Klavier"

Konzert des Jahres: Von wegen Lisbeth (Rocken am Brocken 2016)

 

Hörkrampf
So., 11.12.2016
21.00 - 23.00 Uhr
White Lies - Special mit Interview

White Lies Sonntagabend, ist Hörkrampfzeit! Und diesmal wieder in doppelter Länge! Grund war unser heutiges Special über die britische Band "White Lies". Das Post-Punk-Trio stammt aus London, hat Anfang Oktober 2016 ihr viertes Studioalbum veröffentlicht und sind damit überaus erfolgreich. Die ersten drei Alben landeten alle in den "Top Ten" der UK-Albumcharts, die Auftritte sind ausverkauft und mit "Coldplay", "Muse" und "Kings Of Leon" haben sie einige Stadionkonzerte absolviert. Zur Veröffentlichung des neuen Albums "Friends" gab's auch gleich eine Tour und Radio Okerwelle hat die Chance genutzt, sich am 23. Oktober bei ihrem Konzert in Köln ausführlich mit dem Schlagzeuger Jack Lawrence-Brown zu unterhalten. Er gab uns Auskunft über die immer wiederkehrenden Vergleiche mit "Joy Division", über die Anfänge der Band mit dem Produzenten von "Blur" und "The Smiths", über das neue Album und seine wahren Freunde, über die Musikentstehung und über seinen Umgang mit Musikkritiken.
Es war ein Gespräch mit einem äußerst sympathischen Musiker, das in voller Länge und mit viel Musik von "White Lies" von 21:00 bis 23:00 Uhr zu hören war. Wer's nicht gehört hat, hat was verpasst!

Playlist vom 11.12.2016
1. Stunde
InterpretTitel
White Lies - Special mit Interview
The Joy FormidableThis ladder is ours
White LiesTo loose my life
White LiesFarewell to the fairground
White LiesFifty on our foreheads
White LiesStrangers
White LiesTake it out on me
White LiesGetting even
White LiesThere goes our love again (fade out)
2. Stunde
White LiesDeath
White LiesE.S.T.
White LiesIs my love enough?
White LiesChange
White LiesCome on
White LiesUnfinished business
White LiesSummer didn't change a thing
White LiesHoly ghost (fade out)

    

Hörkrampf
So., 04.09.2016
21.00 - 23.00 Uhr
Andreas vs. Peter - Der Music-Battle

Andreas und Peter bettelten... nicht um Aufmerksamkeit, sondern rund um gute Musik! Hier die Playlisten dazu:

Playlist vom 04.09.2016
1. Stunde
InterpretTitelBattle-Beitrag von:
LuxuslärmEin neuer Morgen--
LorePythia--
BoyWe were hereAndreas
AshCocoonPeter
WireNocturnal KoreansAndreas
AwolnationSailPeter
Red Hot Chili PeppersGoodbys AngelsAndreas
WolfmotherThe love that you givePeter
The VaccinesPostbreakupsexAndreas
The WombatsCurveballsPeter
The WombatsMoving to New YorkPeter
2. Stunde
VolbeatThe devil's bleeding crownPeter
Dinosaur Jr.Going downAndreas
The RiflesMinute MilePeter
The RiflesTurtle dovePeter
Dolores HazeReaching placeboAndreas
Dolores HazeThe haze is foreverAndreas
New Model ArmyEyes get used to the darknessPeter
New Model ArmyPart the watersPeter
Nick CaveSkeleton treeAndreas
Biffy ClyroFriends and enemiesPeter
Daily TerrorSchluckspechteAndreas
Cage The ElephantMess aroundPeter

 

Aus der Sendung vom 27.12.2015 die
Hörkrampf-Albumcharts 2015:

Platz Band Song(s) Album
12 Rivulets Summer rain I remenber everything
11 Sophie Zelmani By your side Everywhere
10 The Late Call Carry Golden
9 Disaster In The Universe Yugen Coconut
8 Afterpartees Loverboy Loco Glitter
7 Chistina Martin Take me back... It'll be alright
6 Boy We were here
Fear
We were here
5 Pretend Sweethearts Old September
Desdemona
You are not alone
Becoming the tender animal
4 Frankie Chavez Fight
Long gone
Psychotic lover
Heart and Spine
3 Empire Escape You are not alone
Houses and homes
Invinsible balance
You are not alone
2 A Projection Exit
Young days
Another face
Exit
1 Hey Elbow
- Bestes Album
- Bester Einzelsong "Rael"
- Bester Live Act Berlin/
Flux FM Sommer 2015
Rael
Blanca
Naksno
Ruth
Every other

 

Hörkrampf
So., 15.11.2015
21.00 - 23.00 Uhr
The Arkanes - Special mit Interview

The Arkanes Die heutige Sendung stand im Zeichen eines ganz besonderen Rückblicks. Andreas und Peter haben eine Band vorgestellt, die sich aufgelöst hat, nachdem sie Radio Okerwelle ein Interview gegeben hat! Diese Konstellation hatten wir so bisher im Hörkrampf auch noch nicht. Im März trafen wir "The Arkanes" als Support von "Kopek" in Köln und waren begeistert, sowohl von dem frischen, unverkrampften Indierock aus Livepool als auch vom Charme der Band. Der Sommer kam und ging zu Ende und mit ihm auch die Geschichte der Band. Am 4. August gaben die Musiker nämlich ihre Auflösung bekannt. Was bleibt ist eine EP und ein richtig gutes Album names "WAR", das in der heutigen Sendung nicht zu kurz kommen wird. Sänger Chris Pate hatte uns im Interview einiges über die noch junge Band aus der Beatles-Stadt erzählt und wir wollten Euch dieses ganz besondere Schmankerl zum Ende des Jahres nicht vorenthalten.
Doch damit nicht genug: Chris Pate entwickelt mittlerweile neue musikalische Aktivitäten. Wir konnten Euch als einer der ersten Radiosender Lieder seines neuen Solo-Projekts vorstellen. Mit dem Musiker Alexander Knappe wird er im Dezember in Deutschland unterwegs sein. Was bei diesen Konzerten zu hören sein wird: Im Hörkrampf am 15. November bekam man die Antwort darauf!

Playlist vom 15.11.2015
1. Stunde
InterpretTitel
The Arkanes - Special mit Interview
KopekLove is dead
The ArkanesOnus
The ArkanesStand Alone Inc.
The ArkanesGuilt trip
The ArkanesDon't act like you know me
The ArkanesSkeletons
The ArkanesCommand Turn Revolt
The ArkanesW.A.R.
Chris PateThis is the moment
2. Stunde
Chris PateEnough is enough
The ArkanesSharpeshooter
Chris PateEyes open
The FläshFünf Jahre
The OrwellsWho needs you
Nichts!
NichtsZeichen auf Sturm
The HeavyCan't play dead
The HeavyWhat makes a good man
Holy WavePsychological Thrillers
The FrayHold my hand
Mind.In.A.BoxNo Hope
NichtsDie Gottesanbeterin (fade out)

Senkrechstarter
So., 18.10.2015
21.00 - 23.00 Uhr
"The Fläsh" und die Rheinbach-Classics 2015

The Fläsh Rheinbach-Classics

Eindrücke und Interviews von dem diesjährigen Festival in Rheinbach unter dem Motto "Musik, Motoren, Petticoats".
Ausführliche Vorstellung von "The Fläsh", "The Wild Bobbin’ Baboons" im Interview, Statements der Oldtimerfans und viel Rock 'n' Roll.

Nachfolgend ein paar Impressionen von den Rheinbach-Classics 2015:
(zum Vergrößern einfach anklicken)

Teilnehmer der Rheinbach-Classics 2015 Bürgermeister Raetz moderiert den Start der Teilnehmer Ein Jaguar - Teilnehmer der Rheinbach-Classics 2015 Der Jaguar beginnt die Ralley
Die begehrten Pokale der Rheinbach-Classics 2015 Rheinbach-Classics 2015: Oldtimer vor dem Wasemer Turm Rheinbach-Classics 2015: Oldtimer vor dem Wasemer Turm Teilnehmer der Rheinbach-Classics 2015
Teilnehmer der Rheinbach-Classics 2015 Ein ungewöhnlicher Leichenwagen bei den Rheinbach-Classics 2015 Ein Karman Ghia bei den Rheinbach-Classics 2015 Der Metropolitan und sein Besitzer aus der Schweiz bei den Rheinbach-Classics 2015

Playlist vom 18.10.2015
1. Stunde
InterpretTitel
"The Fläsh" und die Rheinbach-Classics
SweetBallroom Blitz
KingmenShake, Rattle and Roll
The SpeedballsRock 'n' Roll Ruby
Rock SteadyWalking by myself
The Round Up BoysCool Cool Love
The SilverballsEnjoy the silence
Boom Boom MancinisShe moves me
The Wild Bobbin' BaboonsBoney Maroney (Live)
The Wild Bobbin' BaboonsRock the Joint (Live)
The Wild Bobbin' BaboonsTake me, Shake me (Live)
2. Stunde
The Wild Bobbin' BaboonsLet's twist again (Live)
The Wild Bobbin' Baboons24/7 Rock 'n' Roll (Live)
The SpeedballsGoing up the country
The FläshNeue Reise
The IntersphereCapitall
The FläshFarbtherapie
The FläshWeit weg
The FläshJimi Hendrix Dream
The FläshPop Song

Hörkrampf
So., 28.06.2015
21.00 - 23.00 Uhr
Kopek - Special mit Interview

Kopek Heute wurde es wieder rockig im neuen Hörkrampf-Special. Andreas und Peter stellten Euch in dieser Woche die irische Band Kopek vor. Der ein oder andere Zuhörer wird sich vielleicht erinnern: Beim "Lammer Open Air" im Jahre 2013 waren Kopek einer der Headliner und haben beim Publikum einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Nun kamen die Iren Anfang des Jahres für kurze Zeit wieder nach Deutschland und wir haben sie für Radio Okerwelle am 21. März 2015 in Köln getroffen. Hierzulande sind Kopek noch relativ unbekannt, doch in Übersee sieht das schon anders aus. Sänger Daniel Jordan stellte sich unseren Fragen und gab uns ausführlich Auskunft über die Band, die Musik und die Hintergründe.
Er verriet uns in der Sendung, warum Kopek sich musikalisch zuerst auf die USA konzentriert haben, welchen Stellenwert Musik für die Bandmitglieder hat, ob sie neben dem Musikerleben auch einen Plan-B haben und was sie mit dem Gewinn als Siegerband des "Global Battle of the Bands" gemacht haben. Auch über ihre Tour-Erfahrungen mit den Toten Hosen und Papa Roach hat er uns berichtet. Natürlich kam auch ihre Musik nicht zu kurz und auch ihr Nummer-1-Hit aus England "Running Scared" war in der Sendung zu hören. Am lauen Sonntagabend hieß es also wieder: Radio lauter drehen und abrocken!

Playlist vom 28.06.2015
1. Stunde
InterpretTitel
Kopek - Special mit Interview
Echo MeWhere's your heart hidden
The ArkanesOnus
KopekFever
KopekRevolution
KopekLove Penetrator
KopekThe Easy Way
KopekCocaine Chest Pains
KopekRunning Scared
KopekStrays
2. Stunde
KopekLove is dead
KopekThe Watersong
KopekGlow
KopekBring it on home
KopekWhite Collar Lies
KopekFloridian
KopekLight me up
KopekDrown
KopekSin City (fade out)

 

Hörkrampf
So., 31.05.2015
21.00 - 23.00 Uhr
Kaltmiete (aus Braunschweig) - Live im Studio

Kaltmiete Am 31.05.2015 hatte Radio Okerwelle ganz besondere Gäste im Studio. Ab 21:00 Uhr gestalteten Kaltmiete aus Braunschweig das nächste Hörkrampf-Spezial. Nach 17 langen Jahren stellte die Band in der Sendung nun erstmals im Radio das neue Album "Auf Wiedervorlage" vor. Andreas und Peter wollten es genauer wissen und fragten die Band aus, was es mit den "15 neuen Songs voller Emotionen und kraftvoller Musik" auf sich hat und was die Musiker nun weiter planen. Natürlich kamen auch die Vergangenheit der Band, ihr erstes Album aus dem Jahr 1998, Anekdoten zu zahlreichen Konzerten in der Region und die Seitenprojekte der Band wie "Murder At The Registry" nicht zu kurz.
Darauf konnte man sich gefasst machen: außergewöhnliche Musik, interessante Studiogäste und Geschichten, die das Bandleben schreibt.

Playlist vom 30.05.2015
1. Stunde
InterpretTitel
Kaltmiete zu Gast im Studio
A ProjectionExit
KaltmieteDer fette MC
KaltmieteIm Meer
KaltmieteDiestelfeld
KaltmieteDrogenkinder
KaltmietePawels Oma (Exclusive Track)
KaltmieteBei mir
KaltmieteActionman
2. Stunde
KaltmieteMonobraincellman (Live)
Kaltmiete(It's all about) Communication
Murder At The RegistryCupido
InterpolThe Heinrich-Maneuver
KaltmieteEnteisend
KaltmieteSupertypen
KaltmieteIch wär' so gerne Bassist einer amerikanischen Indierockband (Live)
KaltmieteAn diesem Punkt
KaltmieteDie Band, die ich nicht nennen darf
KaltmieteWarum hast Du mir das nicht gleich gesagt

Hörkrampf
So., 05.04.2015
21.00 - 23.00 Uhr
New Model Army - Special mit Interview

New Model Army New Model Army Am 20.Dezember 2014 spielten New Model Army live im Kölner Palladium eine phantastische Show, fast 3 Stunden lang rockten sie das Haus. Zusätzlich hatten sie mit Hugh Cornwell (Ex-The Stranglers) und seiner Band, der bei uns im Hörkrampf am 26.08.2012 war, ein außergewöhnliches Vorprogramm im Gepäck. Es war ein Erlebnis der Extraklasse und heute berichtet der Hörkrampf darüber. Sänger Justin Sullivan gab Radio Okerwelle ein ausführliches Interview und berichtet z.B. von den auftretenden Gastmusikern in Köln, der schweren Zeit nach dem Studiobrand 2012 bis zum neuen Album "Between Dog and Wolf", der Entwicklung des Nachfolgealbums "Between Wine and Blood", dem aktuellen Stand der Band-Filmdokumentation und seiner Beziehung
zu Evil Knievel und Campino von den Toten Hosen. Der Hörkrampf hat euch heute also ein ganz besonderes Osterei zu bieten. Und wenn ihr wissen wollt, welches Lied Hugh Cornwell und New Model Army zusammen auf der Bühne dargeboten haben, dann vergesst nicht einzuschalten beim nächsten großen 2-Stunden-Special der Sendungen "Senkrechtstarter" und "Hörkrampf".

Playlist vom 05.04.2015
1. Stunde
InterpretTitel
New Model Army - Special mit Sänger Rogue
New Model ArmyStormclouds (Live)
New Model ArmySeven Times
New Model ArmyMarch in september (Live)
Hugh CornwellGoing to the city
New Model ArmyDevils bargain
New Model ArmyAngry planet
New Model ArmyHorseman (Live, fade out)
2. Stunde
New Model ArmyWhite coats
New Model ArmyHere comes the war (Live)
New Model ArmyBetween dog and wolf
New Model ArmyGet me out
New Model ArmyQasr el Nil Bridge
New Model ArmyKnievel
New Model ArmyPoison Street

Hörkrampf
So., 30.11.2014
21.00 - 23.00 Uhr
The Crüxshadows - Special mit Interview

Faun In der Sendung Ende November drehte sich alles um die Band mit dem seltsamen Namen "The Crüxshadows". Sie kommen aus den USA und füllen dort Hallen. Hierzulande haben sie mit ihrer Mischung aus Elektro-Dance-Pop mit Gothic-Anleihen ebenfalls eine große Fangemeinde versammeln können, spielen aber Live in kleineren Hallen, wie z.B. am 10. Juni 2014 im "Underground" in Köln. Dort hat Peter Drabert sich ausführlich für Radio Okerwelle mit dem charismatischen Sänger Rogue unterhalten. Bemerkenswert sind die Texte der Lieder von "The Crüxshadows". Oftmals haben sie einen mythologischen Hintergrund und Rogue erklärt uns heute in der Sendung, woher das kommt. Außerdem berichtet er davon, wie man eine Familie und ein Leben auf Tour unter einen Hut bringt, was der Name der Band genau bedeutet und wie die Lieder von "The Crüxshadows" entstehen. Zwischendurch gab es natürlich viel Musik von der Band zu hören, u.a. auch eine deutsch gesprochene Ansage
von Sänger Rogue. Er verriet uns, wer oder was sich hinter "Marilyn" verbirgt und warum seine Violine bei der Entstehung dieses Liedes eine große Rolle gespielt hat. Es hieß also: Immer wieder dabei sein, Radio einschalten (oder Livestream aktivieren) und zuhören beim großen Special der Sendungen "Senkrechtstarter" und "Hörkrampf".

Playlist vom 30.11.2014
1. Stunde
InterpretTitel
The Crüxshadows - Special mit Sänger Rogue
The CrüxshadowsLeave me alone
The CrüxshadowsWinter born
The CrüxshadowsImmortal
The CrüxshadowsValkyrie
The CrüxshadowsCruelty (Cruel Night Version, fade out)
2. Stunde
The CrüxshadowsHanged Man
The CrüxshadowsMarilyn, my Bitterness V.2
The CrüxshadowsNothing
The CrüxshadowsSympathy for tomorrow
The CrüxshadowsHere comes the rain again (fade out)

Hörkrampf
So., 24.08.2014
21.00 - 23.00 Uhr
Faun - Special mit Interview

Hier geht's zur Fotogalerie von Faun

Faun - Fotogalerie Faun - Fotogalerie Faun - Fotogalerie Faun - Fotogalerie Faun - Fotogalerie Faun - Fotogalerie Faun - Fotogalerie Faun - Fotogalerie

Faun Sie waren 2014 als "Newcomer des Jahres" und "Beste Gruppe national Rock/Pop" für den ECHO nominiert. Und sie gaben Radio Okerwelle im März diesen Jahres ein höchst interessantes Interview. In dieser Sendung stellten Andreas und Peter Euch diese extrem vielseitige Band aus deutschen Landen vor: Faun waren unser Gast im Hörkrampf-Special. Mit ihre Musik machen sie Menschen im Grunde meistens einfach glücklich. Manchmal kommen ihre Lieder schwebend daher, zeitweise treibend, häufig mittelalterlich und höchst virtuos, dann aber wieder melancholisch und sehr oft auch absolut tanzbar. Es ist nicht leicht, die Musik von Faun zu kategorisieren. Sollte man das überhaupt? Im Interview beziehen die beiden Musiker Niel Mitra und Stephan Groth dazu Stellung. Sie verraten uns einiges aus der Bandgeschichte und erzählen uns die Entstehungsgeschichte
des letzten Albums "Von den Elben". Mit diesem Album, das 2013 erschien, sind Faun neue Wege gegangen, die nicht allen Fans gleichermaßen gefallen haben. Unter dem Label "Universal" klingen ihre neuen Kompositionen anders, vielleicht massenkompatibler, vielleicht aber auch einfach nur frisch. Im Hörkrampf-Special konnten sich die Hörer zwei Stunden lang selbst ein Bild von der faunigen Musik machen. Es wurden alte und neue Stücke gespielt, lange und kurze. Stephan und Niel erzählten dazu von ihren Erlebnissen in den USA und erläuterten uns Hintergründe zu einzelnen Stücken. Haben sie den ECHO gewonnen? Laßt Euch überraschen! Als kleinen Vorgeschmack auf die Sendung haben wir diesmal eine umfangreiche Fotogalerie für Euch erstellt, erreichbar über diesen Link .

Playlist vom 24.08.2014
1. Stunde
InterpretTitel
Faun - Special mit Interview
FaunSatyros (Live)
FaunRani
FaunAndro
FaunLyansa
FaunMit dem Wind
FaunEgil Saga
FaunSchrei es in die Winde
FaunSieben (fade out)
2. Stunde
FaunHerr Heinerich
FaunAndro II
FaunRad
FaunZeitgeist
FaunOyneng Yar
FaunLypercalia
FaunArcadia
FaunPearl
FaunPar Veneris (fade out)

Hörkrampf
So., 03.11.2013
21.00 - 23.00 Uhr
Long Distance Calling - Special mit Interview

Long Distance Calling Eine der interessantesten Newcomer der etwas härteren deutschen Rocklandschaft wurde im Hörkrampf vorgestellt: "Long Distance Calling" aus Münster gaben sich im März in Köln die Ehre und uns ein Interview. Am 06. März 2013 rockten sie in Köln das Haus und stellten dabei ihr neues Album "The Flood Inside" vor. Mit uns führten sie vor dem Konzert kein "Ferngespräch", sondern Auge in Auge gaben sie Radio Okerwelle Auskunft. Peter Drabert unterhielt sich mit dem neuen Sänger Martin "Marsen" Fischer (auf dem Foto in der Mitte) und dem Gründungsmitglied und Gitarristen Florian "Flo" Füntmann (2.v.r.). Dabei kam viel Interessantes zu Tage. So erzählte uns Florian rückblickend einiges aus der siebenjährigen Bandgeschichte, z.B. wie die Musiker damals zusammengefunden haben und was der seltsame Titel des ersten Demoalbums "Dmnstrtn" aus dem Jahr 2006 zu bedeuten hat. Martin dagegen
beschreibt die Band aus seiner neuen Sichtweise, denn er war früher Sänger bei "Fear My Thoughts" und schreibt nun Texte für "Long Distance Calling". Begonnen haben die Münsteraner fast nur mit Instrumentalstücken und haben anfangs nur selten eine Stimme in die Musik integriert. Breiter, fast epischer Nu-Progressive-Rock mit Reibeisengitarre und ab und zu einer Stimme - das war und ist der Sound von "Long Distance Calling", wobei sie ab und zu auch Sänger wie z.B. den ehemaligen Anthrax-Frontmann John Bush ins Boot holten. Dabei war ihr neues Album "The Flood Inside" bislang das erfolgreichste Album. Florian beantwortete uns die Fragen, warum das Album denn komplett eine Woche lang bei Spiegel-Online zu hören war und wie sie 2012 auf Martin als neuen Sänger und Keyboarder gekommen sind. Daneben war natürlich viel Musik von "Long Distance Calling" zu hören. Wieviele Stücke wir in unserem 2-Stunden-Special unterbringen konnten, blieb bis zum Schluß fraglich, denn das kürzeste Stück der Band dauert immer noch 5:53 Minuten.

Playlist vom 03.11.2013
1. Stunde
InterpretTitel
Long Distance Calling - Special mit Interview
Long Distance CallingArecibo
Pigeon ToeThe First Perception
Long Distance CallingWelcome Change
Long Distance CallingAurora
Long Distance CallingWaves
Long Distance CallingPhiladelphia Bluntset (Live)
2. Stunde
Long Distance CallingBlack Paper Planes
Long Distance CallingTell the End
Long Distance CallingBlack Hole
Long Distance CallingThe Metulsky Curse
Long Distance CallingInto the Black Wide Open (fade out)

Hier ein paar Live-Impressionen des Konzerts von Long Distance Calling in Köln am 06.03.2013:
(zum Vergrößern einfach anklicken)

Long Distance Calling: Jan Long Distance Calling: Flo Long Distance Calling: Flo Long Distance Calling: Flo Long Distance Calling: Flo + Marsen
Long Distance Calling: Marsen Long Distance Calling: Flo Long Distance Calling: Marsen Long Distance Calling: Flo + Marsen Long Distance Calling: Marsen

Hörkrampf
So., 30.06.2013
21.00 - 23.00 Uhr
Anne Clark - Special mit Interview

Anne Clark Radio Okerwelle war es gelungen eine Ikone des Synthie-Pops ans Mikrofon zu bekommen. Und die Hörer des Hörkrampfs konnten das Ergebnis am 30. Juni 2013 geniessen. Die Musikerin Anne Clark stand uns im Interview Rede und Antwort. Im Jahr 2012 war Anne Clark europaweit unter dem Motto "Fall into Winter" live on Tour und besuchte dabei am 17.11.2012 auch Köln. Hier traf sich Peter Drabert mit der ausgesprochen netten Britin und hatte die Möglichkeit viel über ihre Musik, ihren Werdegang und ihre Weltsicht zu erfahren.
Anne Clark erzählte vom Start ihrer musikalischen Karriere in den 70er Jahren in Croydon im Süden Londons, verrät, welche Personen sie musikalisch beeinflusst haben und welche Musik sie damals besonders beeindruckte. Sie berichtete von der Zeit am Anfang ihrer Karriere, in der sie in kleinen Clubs mit Bands wie Joy Division und Depeche Mode zusammen gespielt hat. Dabei fand sie schnell zu ihrem Markenzeichen, der Kombination von Sprechgesang mit klinisch-tanzbarem Elektrosound, und konnte so ihre Leidenschaft für Poesie ausleben.
Sie erzählte von ihrer Zusammenarbeit mit Paul Weller von "The Jam" und ihrer Einstellung zur Religion. Sie verriet, was sie auf die Idee zu einem ihrer größten Erfolgshits "Sleeper in Metropolis" gebracht hat und ob sie sich selbst als depressive Person sehen würde. Darüber hinaus gab es natürlich viel interessante Musik von Anne Clark zu hören, u.a. eine geniale Liveversion von "Sleeper in Metropolis", wie sie in den Jahren 2012/2013 auch auf ihrer Tournee zu hören war, Musik von ihrem letzten Studioalbum "The Smallest Acts of Kindness" aus dem Jahr 2008, Remixes und Originalversionen ihrer beliebtesten Stücke. Anne Clark - Joined Up Writing - Signed
Zu guter letzt wollte Radio Okerwelle noch eines von ihr wissen: Hat sie jemals versucht, melodischer zu singen? Die Antwort gab's am 30.Juni 2013 in der Sendung Hörkrampf zu hören: In der Zeit der Zusammenarbeit mit David Harrow Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre hatte sie tatsächlich mal versucht mehr zu singen als zu sprechen. Schnell erkannte sie aber ihre Grenzen als Sängerin. Sie findet ihre Stimme eher weniger geeignet für den Gesang. Die Unterschrift von Anne Clark auf ihrem Album "Joined Up Writing" aus dem Jahr 1984 ist übrigens nicht ihre eigene Unterschrift gewesen. Am Ende des Interviews signierte Anne Clark die mitgebrachte LP und sie bestätigte damit, dass der weiße Schriftzug nicht von ihr stammt, sondern so von der Plattenfirma gewollt gewesen war (siehe Foto oben, zum Vergrößern einfach anklicken).

Playlist vom 30.06.2013
1. Stunde
InterpretTitel
Anne Clark - Special mit Interview
Anne ClarkHomecoming
Anne ClarkBoy Racing
Anne ClarkNightship
Anne ClarkOur Darkness (Hardfloor 97 Version)
Anne ClarkAbuse (Radio Mix)
Anne ClarkSleeper in Metropolis (Live 2009)
Anne ClarkThe haunted road
2. Stunde
Anne ClarkWallies
Anne ClarkCounter Act (Live 2009)
Anne ClarkPsalm
Anne ClarkPrayers before birth
Anne ClarkThe darkest hour (Extract)
Anne ClarkFull moon
Anne ClarkDittany (Elektrokombinat-Ost Remix)
Anne ClarkThe hardest heart

Nachfolgend ein paar Live-Impressionen des Konzerts von Anne Clark und Band in Köln am 17.11.2012:
(zum Vergrößern einfach anklicken)

Anne Clark & Band: Jann Michael Engel & Tobias Haas Anne Clark & Band Anne Clark & Jeff Aug Murat Parlak Anne Clark & Band: Keyboarder
Anne Clark Jann Michael Engel & Tobias Haas Anne Clark Anne Clark Anne Clark & Band: Playlist vom 17.11.2012 in Köln

Hörkrampf
So., 10.03.2013
21.00 - 23.00 Uhr
The Vaccines - Special mit Interview

The Vaccines Am 10. März 2013 wurde dem Zuhörer die Musik direkt ins Hirn gespritzt: Es ging um "Die Impfstoffe", im Original "The Vaccines"! Diese Band aus London hat eine beispiellose Karriere hinter sich. "The Vaccines" sind noch sehr jung und wurden erst im Jahr 2009 gegründet, aber bereits das 2011 erschienene Debütalbum "What Did You Expect from the Vaccines?" brachte es bis auf Platz 4 der UK-Albumcharts. Ihre Fangemeinde wuchs und wuchs und das nicht nur in England. Viele sahen in "The Vaccines" bereits die neuen Könige des Britpop. Schnell war klar, daß auch der Rest der Welt geimpft werden wollte. Dann kam Ende des Jahres 2011 die Katastrophe für die Band: Sänger Justin Young musste an den Stimmbändern operiert werden, Konzerte wurden abgesagt. Aber es gab ein Happyend, das sensationelle 2. Album "Come of Age" erschien und schaffte es 2012 bis auf Platz 1 der UK-Charts. Danach gab es für die Briten kein Halten mehr und die Welt steht ihnen offen.
Bevor sie Ende 2012 nach Australien aufgebrochen sind, hat sich Peter Drabert für Radio Okerwelle in Köln mit Sänger Justin (3.v.l.) und dem isländischen Bassisten Árni Hjörvar (4.v.l.) unterhalten. Die beiden Musiker sprachen über ihre steile Karriere und die Veränderungen, die so etwas mit sich bringt, berichten über ihr Musikerleben, ihre Konzerte und ihre überraschende Meinung zu illegalen Downloads von Musik. Das alles, noch mehr interessante Hintergrundinfos und natürlich viel "Ass-Kicking Rock 'n' Roll" von den "Vaccines" war im Hörkrampf zu hören (siehe Playlist).

Playlist vom 10.03.2013
1. Stunde
InterpretTitel
The Vaccines - Special mit Interview
Redd KrossResearching The Blues
The VaccinesIf you wanna
The HorrorsWho can say
The VaccinesPost Break-up Sex
Arctic MonkeysBrainstorm
The VaccinesNo hope (Live)
The VaccinesBad Mood
The VaccinesA Lack of Understanding (Live)
The VaccinesPossessive
The VaccinesWreckin' Bar (Ra Ra Ra)
2. Stunde
The VaccinesWhy should I love you? (Live)
The VaccinesNorgaard
The VaccinesUnder your thumb (Live)
The VaccinesI wish I was a girl
The VaccinesGood guys don't wear white (Live)
The VaccinesWeirdo (Live)
The VaccinesBlow it up (Live)
The VaccinesWolf Pack
The VaccinesGhost town
The VaccinesTeenage Icon
The VaccinesAll in white (Live)

Hörkrampf
So., 02.12.2012
21.00 - 23.00 Uhr
Carminho Special + Seltenes Vinyl, Vol. 2 (mit Andreas Plate)

Fado im Hörkrampf - Wer hätte das gedacht? Natürlich jeder! Denn der Hörkrampf ist die Sendung ohne Limit! Deshalb geht es in der heutigen Sendung um Carmo Rebelo de Andrade (kurz: Carminho), eine außergewöhnliche Fado-Sängerin von der Algarve. Bereits mit 12 Jahren wurde ihr Talent erkannt und seitdem steht sie auf der Bühne. Schon 2005 wurde sie als "beste weibliche Neuentdeckung" ausgezeichnet. Dabei war sie bis 2008 nur live zu erleben und veröffentlichte erst im Jahr danach ihr erstes Album. Sie tourte um die ganze Welt, gab Konzerte in Argentinien und Mosambik, bis sie 2012 nun ihr zweites Album herausbrachte. Dieser Ausnahme-Sängerin huldigt Andreas heute in seiner Sendung und bekommt Besuch vom zweiten Andreas: Andreas Plate ist wieder zu Gast!
Nach dem großen Erfolg, den der Hörkrampf bei seinem ersten Besuch hatte, bringt Andreas wieder Raritäten aus seinem Plattenschrank mit. Heute gibt es also wieder Musik zu hören, die absolut selten zu hören ist.

Hörkrampf
So., 18.11.2012
21.00 - 23.00 Uhr
Volkstrauertag: Nicht über 27 Jahre...

Im Hörkrampf dreht sich heute alles um das Schaffen von Musikern, die in jungen Jahren gestorben sind. Dabei spielt das 27. Lebensjahr anscheinend eine wichtige Rolle. Dieses Alter haben z.B. Musiker wie Kurt Cobain (Nirvana), Jimi Hendrix oder Amy Winehouse gerade so erreicht. In der Musikwelt spricht man deshalb etwas taktlos auch vom "Club 27". In der Sendung werden also Rockbands zu hören sein, deren Frontmänner und -frauen viel zu früh gestorben sind. Verstärkung im Studio erhält Andreas heute durch einen Gast mit einer interessanten Plattensammlung...

Hörkrampf
So., 21.10.2012
21.00 - 23.00 Uhr
Saltatio Mortis - Special mit Interview

Saltatio Mortis Am ersten Augustwochenende 2012 fand in Köln am Fühlinger See das alljährliche "Mittelalterlich Phantasie Spectaculum" (MPS) statt, ein durch etliche deutsche Städte reisendes Festival mit viel Live-Musik, Gauklern und hunderten Händlern. In diesem Jahr stattete Radio Okerwelle dem Festival einen Besuch ab. In dieser Oktober-Ausgabe des Hörkrampfs wurden die Eindrücke und einige der auftretenden Bands wie Saor Patrol oder Feuerschwanz vorgestellt. Der Festivalrückblick bildet den Rahmen für ein ausführliches Special über die Mittelalterrocker von "Saltatio Mortis", die auf dem MPS mehrfach live zu erleben war. Peter Drabert unterhielt sich bei der Gelegenheit mit Bruder Frank (außen links im Bild) und El Silbador (außen rechts im Bild) von "Saltatio Mortis" und erfuhr einiges über die Geschichte der Band, die in ihrer Musik mal mehr das Mittelalter und mal mehr ihre Rockröhre raushängen lassen.
El Silbador berichtete uns, wie er den Zugang zu "Marktsackpfeifen" fand, und wie "Saltatio Mortis" dereinst Raketen ins Publikum feuerten. Bassist Bruder Frank erklärte uns, was mit der "Ode an die Feindschaft" gemeint ist und warum Tyll Eulenspiegel auch heute noch eine wichtige Rolle spielt. Und zu guter letzt verrieten uns die Musiker, was das Viagra des Mittelalters war: Die mittelalterliche Tanzmusik!

Playlist vom 21.10.2012
1. Stunde
InterpretTitel
Saltatio Mortis - Special mit Interview
Saor PatrolLost song
Saltatio MortisMerseburger Zaubersprüche (Live)
Saltatio MortisSpielmannsschwur
FeuerschwanzDas niemals endende Gelage
Saltatio MortisVeitstanz
Saltatio MortisHeptessenz (Live)
Saltatio MortisHeuchler
Saltatio MortisWir säen den Wind
Saltatio MortisSkudrinka (Remix) (fade out)
2. Stunde
Saltatio MortisEine Insel
Saltatio MortisUns gehört die Welt (Live)
Saltatio MortisDes Königs Henker
Saltatio MortisIn Taberna
Saltatio MortisOde an die Feindschaft
Saltatio MortisEulenspiegel
Saltatio MortisVarulven (Live)
Saltatio MortisDr. Eisenhans (Live)
Saltatio MortisGott würfelt nicht (fade out)

Hörkrampf
So., 26.08.2012
21.00 - 23.00 Uhr
Hugh Cornwell - Special mit Interview

Hugh Cornwell In diesem Special drehte sich alles um Hugh Cornwell und "The Stranglers". Der charismatische Brite Hugh Cornwell veröffentlicht am 10. September 2012 sein sage und schreibe 16. Soloalbum (!) mit dem Titel "Totem and Taboo". Bekannt geworden ist er als Texter und Sänger der "Stranglers", mit denen er bis 1990 aktiv war. Aus seiner Feder stammen so bekannte Stücke wie "Golden Brown", "Peaches", "No More Heroes" und "Nice 'n' sleazy". Doch bis heute hat er das Rocken nicht verlernt.
Das hat er z.B. auch am 25. April 2012 gezeigt, als er in der Bonner "Harmonie" seine europäische Konzerttour begonnen hat. Bei dieser Gelegenheit hat sich Peter Drabert mit Hugh getroffen, ihm beim Aufziehen der Saiten und beim Stimmen seiner Gitarre zugeschaut und zeitgleich ein entspanntes, halbstündiges Interview für Radio Okerwelle geführt. Und wenn Hugh einmal entspannt plaudern kann, dann hört er so schnell auch nicht wieder auf ("I like interesting conversation..."). So erfuhren wir in der Sendung einiges über die bewegte Vergangenheit des Rockmusikers, seine Laufbahn als Mastermind der "Stranglers", den Beginn seiner Solokarriere und sein Verhältnis zu dem Rest der "Stranglers" heute. Hugh erläuterte, warum er der Meinung ist, daß er heute besser Gitarre spielt, als früher, und warum er das komplette Album "Hooverdam" aus dem Jahr 2008 nach wie vor zum Gratisdownload anbietet (Download auf der Homepage von Hugh Cornwell). Er klärte uns auf, was mit "Golden Brown" wirklich gemeint ist, was die Hells Angels mit "Nice 'n' sleazy" zu tun haben, was mit "Charabang" im Hiterfolg "Peaches" gemeint ist und welcher Schauspieler als Mörder für die Beschreibung "Black Hair, Black Eyes, Black Suit" Pate stand.
Im Hörkrampf-Special waren neben dem aktuellen Interview brandneue Lieder von Hugh Cornwell zu hören, z.B. das Titelstück des neuen Albums "Totem and Taboo" und der grandiose Song "Bad Vibrations". Bad Vibrations sind allerdings bei den Zuhörern garantiert nicht aufgekommen!

Playlist vom 26.08.2012
1. Stunde
InterpretTitel
Hugh Cornwell - Special mit Interview
The StranglersHanging around
The StranglersGrip
Hugh CornwellPeaches (Live)
Hugh CornwellPutting you in the shade
The StranglersGolden Brown
Hugh CornwellTotem & Taboo
Hugh CornwellBanging on at the same old beat
The StranglersWho wants the world
2. Stunde
Hugh CornwellStuck in Daily Mail land
The StranglersNice 'n' sleazy
The StranglersToiler on the sea
Hugh CornwellBlack hair, black eyes, black suit
Hugh CornwellDelightful nightmares
Hugh CornwellNerves of steel
Hugh CornwellBad vibrations
Hugh CornwellGoing to the city (Live)
The StranglersNo mercy (fade out)

Hörkrampf
So., 06.05.2012
21.00 - 23.00 Uhr
New Model Army - Special mit Interview

New Model Army Seit 30 Jahren bereichern New Model Army die alternative Musikszene mit ihrer Meinung über die aktuelle Situation der Gesellschaft und zeigen ihre Sicht der Dinge auf alles, was man in guten Liedern verarbeiten kann. Grund genug für Andreas und Peter, sich heute mal ausgiebig mit dem Thema New Model Army zu befassen. Dabei wird in erster Linie auf die Alben der Band eingegangen, die nach dem Jahr 2001 erschienen sind. Da New Model Army eine sehr fleissige Band sind, gibt es dafür genug Musikmaterial. Am 17.12.2011 kamen New Model Army für eine kurze Konzertreise nach Deutschland und Sänger Justin Sullivan gab Radio Okerwelle beim Tourauftakt in Köln ein langes Interview.
Es ist immer interessant, sich mit Justin Sullivan zu unterhalten, denn er hat wirklich zu jedem Thema etwas zu sagen. So erfährt man heute in der Sendung, warum gerade Deutschland so perfekt zur Musik von New Model Army passt, warum nicht die Fans die Stücke auf dem "30 Jahre Anthology" Album ausgesucht haben, wie Amerika seit diesem Jahrtausend eine große Rolle in der Musik von Justin spielt, warum der Tag, an dem die Investment Bank "Lehmann Brothers" in Konkurs gegangen ist, ein guter Tag war, und was er von Göttern und Religion hält. Dabei kommt die Musik in der Sendung nicht zu kurz. Alte Hits aus den 80er Jahren und neue, bemerkenswert hart klingende Lieder des letzten Albums "Today is a good day" werden zu hören sein. Am Ende erfahren wir etwas über ein ganz aktuelles Projekt des britischen Filmemachers Matt Reid, der eine Dokumentation über New Model Army dreht. Ein Trailer dieser Dokumentation ist bereits auf seiner Homepage www.mattreid.tv zu sehen.

Playlist vom 06.05.2012
1. Stunde
InterpretTitel
New Model Army - Special mit Interview
New Model ArmyWonderful way to go
New Model ArmyFamily
New Model ArmyVagabonds
New Model Army51st State
New Model ArmyBrother
New Model Army225 (Live, incl. Intro)
New Model ArmyToday is a good day
New Model ArmyNo pain
2. Stunde
New Model ArmyAutumn
New Model ArmyStates Radio
New Model ArmyGod save me
New Model ArmyVanity
New Model ArmyDissapeared
New Model ArmyGreen and grey (Live)
New Model ArmyHere comes the war
New Model ArmyThese words

Hörkrampf
So., 11.03.2012
21.00 - 23.00 Uhr
Kaiser Chiefs - Special mit Interview

Kaiser Chiefs Sie gehören mittlerweile zu den ungekrönten Königen des New-Wave-Brit-Pop, rocken am Ring, auf der Isle of Whight und das Reading-Festival: Die Kaiser Chiefs aus Leeds haben 2011 ihr viertes Studio-Album veröffentlicht und sind bislang immer ihrem Stil treu geblieben. Wenn man ihre Musik hört, fühlt man sich zurückversetzt in die 80er- und 90er Jahre und muß zwangsweise an Bands wie "Madness" oder "Oasis" denken. Mit ihren Hit-Singles "I predict a riot" und "Ruby, Ruby, Ruby" haben sie Musikgeschichte geschrieben. Andreas und Peter sind große Fans dieses Musikstils, wie das vergangene Special mit den "Editors" gezeigt hat.
Natürlich haben die Kaiser Chiefs ihre neue Veröffentlichung auch mit einigen Konzerten unterstützt. Vor ihrem Auftritt in Köln am 03.12.2011 hatte Peter die Gelegenheit, sich mit Sänger Ricky Wilson (im Bild ganz links) ausführlich zu unterhalten. Wie die Band zusammengekommen ist, ob es Ruby wirklich gibt und Ricky als Songtexter ein Problem mit Frauen hat und wie die Musiker die "London-Riots" im August 2011 erlebt und verarbeitet haben - all das wurde am 11.03.2012 im Hörkrampf auf Radio Okerwelle verraten. Zusätzlich kurz vorgestellt wurden die beiden Bands aus dem Vorprogramm: "Transfer" und "Tribes".

Playlist vom 11.03.2012
1. Stunde
InterpretTitel
Kaiser Chiefs - Special mit Interview
Kaiser ChiefsLittle shocks
TribesWhenever
TransferLosing composure
TransferTake your medecine
Kaiser ChiefsEveryday I love you less and less
Kaiser ChiefsProblem solved
Kaiser ChiefsOh my god
Kaiser ChiefsModern way
Kaiser ChiefsNa Na Na Naa
2. Stunde
Kaiser ChiefsThings change
Kaiser ChiefsRuby
Kaiser ChiefsHighroyds
KasabianUnderdog
Franz FerdinandTake me out
Kaiser ChiefsThe angry mob
Kaiser ChiefsI predict a riot
Kaiser ChiefsChild of the Jago
Kaiser ChiefsNever miss a beat
Kaiser ChiefsEverything is average nowadays

Hörkrampf
So., 05.06.2011
21.00 - 23.00 Uhr
Buffalo Tom
Interview mit Sänger Bill Janovitz

Playlist vom 05.06.2011
1. Stunde
InterpretTitel
Buffalo Tom - Special mit Interview
She Wants RevengeSuck it up
Buffalo TomMineral
Buffalo TomLost weekend
Buffalo TomSkins
Buffalo TomShe's not your thing
Buffalo TomThe plank
Buffalo TomDown
Buffalo TomSunflower suit
Buffalo TomRacine
Buffalo TomHere I come
2. Stunde
Buffalo TomPostcard
Buffalo TomTaillights fade
The BreedersSafari
Dinosaur Jr.The wagon
Buffalo TomDon't forget me
Buffalo TomThe kids just sleep
New OrderAge of consent
Buffalo TomImpossible
The WipersD-7
Buffalo TomVelvet roof

Hörkrampf
So., 07.11.2010
21.00 - 23.00 Uhr
The Wedding Present - Special mit Interview

Playlist vom 07.11.2010
1. Stunde
InterpretTitel
The CinematicsShe talks to trees
The Wedding PresentLove machine
The Wedding PresentGive my love to Kevin
The Wedding PresentCrushed
The Wedding PresentNo
The UkrainiansVorony
The Wedding PresentDrive
The Wedding PresentMy favourite dress
2. Stunde
The Wedding PresentSanta Ana winds
The Wedding PresentGranadaland
The Wedding PresentConvertible
The Wedding PresentBrasneck
The Wedding PresentDon't take me home until I'm drunk
The Wedding PresentKennedy
The Wedding PresentTake me!
The Wedding PresentMode, actress, whatever

Hörkrampf
Mi., 14.03.2010
21.00 - 23.00 Uhr
The Woodentops - Special mit Interview

Playlist vom 14.03.2010
1. Stunde
InterpretTitel
The ViewSuperstar tradesman
The Brute ChorusAll the pilgrims
The Brute ChorusGrow fins
The WoodentopsThey can say what they want
The WoodentopsEverything breaks (Live)
The WoodentopsMove me (Live)
The WoodentopsPlenty (John Peel Sessions)
The SmithsPanic (In the streets of London)
2. Stunde
The WoodentopsGood thing
The WoodentopsYou make me feel
The WoodentopsTravelling man
The WoodentopsStop this car
The WoodentopsThird floor roof top high
The WoodentopsWhy (Live)
The WoodentopsLove train
The WoodentopsWheels turning
The WoodentopsWell well well

Hörkrampf
So., 06.12.2009
21.00 - 23.00 Uhr
Editors - Special mit Interview

Playlist vom 06.12.2009
1. Stunde
InterpretTitel
Biffy ClyroThat golden rule
She Wants RevengeReplacement
Bombay Bicycle ClubMagnet
EditorsThe racing rats
EditorsBlood
Yeah Yeah YeahsDull life
EditorsBones
EditorsYou dont know love
2. Stunde
EditorsThe weight of the world
EditorsPapillon
EditorsIn this light and on this evening
EditorsMunich
In ExtremoAn end has a start
MadrugadaBeauty proof
Dinosaur PileUp summer hit single

Hörkrampf
So., 26.04.2009
21.00 - 23.00 Uhr
Wire - Special mit Interview

Playlist vom 26.04.2009
1. Stunde
InterpretTitel
MokeHere comes the summer
WireHard currency
Wire12XU
WirePink flag
WireLowdown
WireSilk skin paws
WireThe Queen of Ur and the King of Um
WireAmbishiuos (New Mixc)
2. Stunde
CallistoIn session
WireDrill
WireCulture vulture (John Peel Session)
WireOne of us
WireMekon Headman
Colin NewmanRound and round
He SaidHalf way house
WireI am the fly

Zurück